Der Seilspezialist


Das Seil - Begriffe und ihre Qualitäten:


Sisal
Sisal ist eine Hartfaser und wird aus den Blättern der Sisalpflanze gewonnen. Angebaut wird Sisal u. a. in Brasilien, Indonesien, Mexiko und Ostafrika. Die Eigenschaften der Sisalfasern sind eine hohe Reiß- u. Scheuerfestigkeit, gute Färbbarkeit und eine hohe Resistenz gegenüber Feuchtigkeit. Verwendung findet Sisal u. a. in der Seilerei, bei Teppichen, Netzen, Matten und als Erntebindegarn.
Hanf
Faserhanf stammt aus Asien und wird heute in Asien, Europa, Nord-Afrika, Nord-Amerika, Chile und Australien angebaut. Je nachdem wie er ausgesät wird (Pflanzenabstand), wird Hanf entweder 3m hoch und großfaserig (Riesenhanf, Schließhanf, Seilerhanf) oder bei dichter Aussaat niedrig und feinfaserig (Spinnhanf). Verwendung findet Hanf bei Segeltuch, Netzen und bei Seilen.
PP
Polypropylen (PP) fällt bei der Rohölproduktion als Abfallprodukt an und wird als Filamentgarn und Spinnfaser gewonnen. PP wird hauptsächlich für funktionelle Sportunterwäsche (guter Schweißtransport) u.Outdoor-Bekleidung eingesetzt. Daneben findet Polypropylen auch in der Herstellung von Seilen Anwendung.
PA
Polyamid (PA) gehört zur Gruppe vollsynthetischer Faserstoffe, es sind Fasern aus linearen Makromolekülen, deren Kette eine Wiederholung der funktionellen Amidgruppe aufweist, sie entstehen aus Polymerisation oder Polykondensation. Verwendung findet Polyamid bei Sport- und Freizeitbekleidung, Wetterschutzbekleidung, Teppichen, Schirme, Nähgarn und natürlich in der Seilherstellung.
PE
Polyester (PE) gehört ebenfalls zur Gruppe vollsynthetischer Faserstoffe, es sind Fasern aus linearen Makromolekülen deren Kette zu mindestens 85 Gewichtsprozent aus dem Ester eines Diols mit Terephthalsäure besteht. Verwendung findet Polyester in der Herren- und Damenbekleidung, Gardinenherstellung und in der Seilerei. Polyesterfasern übertreffen in ihren elastischen Eigenschaften insbesondere in ihrem raschen Rückfederungsvermögen alle anderen Synthesefasern, gegenüber Polyamiden ist die geringe Dehnung bei kleiner Zugbeanspruchung hervorzuheben.
Kevlar
Kevlar ist die modernste Aramidfaser. Kevlar ist leicht, besitzt auf das Gewicht bezogen die größte spezifische Zugfestigkeit von allen im Handel erhältlichen Fasern. Es ist fest, Wärme- und Kältebeständig und vieles mehr. Kevlar findet Anwendung z. B. in der Luft- und Raumfahrt, Bootsbau, bei der Reifenherstellung, im Arbeitsschutz (z. B kugelsichere Westen), bei der Herstellung von Tauen und Seilen usw.
Dyneema
Dyneema ist eine neue, hochfeste Polyethylenfaser mit einem sehr geringen spezifischen Gewicht, jedoch beinahe fünfmal so stark wie vergleichsweise Polyamid oder Polyester (bei gleichem Gewicht). Dyneema ist aufgrund dieser Tatsache schwimmfähig und verfügt über die geringste Bruchdehnung aller synthetischen Garne. Die Beständigkeit gegen Chemikalien ist von allen Chemiefasern am besten.
Niro Stahl
Ist ein Nichtrostendes Stahlseil